Interessant: Athletic Greens bekommt die Note 9.5/10 von einem SuperFood Bewerter

Hier wird Athletic Greens einer Bewertung unterzogen und erhält eine sehr hohe Note von 9.5/10. Das Video ist auf English, aber ich hoffe du kannst english! Hier:

Keypoints:

  • Athletic Greens ist nachweislich effektiv zur Erhöhung von Energie
  • der Greendrink schmeckt gut
  • Nährwerttabelle sehr beeindruckend
  • Wird von vielen Influencern im Internet benutzt

 

Kann eine Frau, die unter Cellulite leidet wieder glatte Haut haben?

Das Problem Cellulite

 

Die Cellulite ist ein Problem, das in den meisten Fällen Frauen betrifft. Männer können zwar unter Cellulite leiden, allerdings sind um die 98% aller Betroffenen Frauen, da es sich bei Cellulite um ein Problem mit dem Bindegewebe handelt und dieses bei Männern seltener zu einem Problem wird, da deren Bindegewebe „stärker“ ist als das von Frauen.

Die Frauen, die unter Cellulite leiden, trauen sich oft nicht, kurze Hosen oder Röcke zu tragen, und gehen auch nur sehr ungern an den Strand oder zum Schwimmbecken, da sie ihre Cellulite nicht in aller Öffentlichkeit zeigen möchten. Sie schämen sich und fragen sich, ob man als Frau je wieder zu glatter Haut kommen kann, wenn die Cellulite erst einmal angefangen hat. Viele dieser Frauen haben alle möglichen Produkte probiert (Wickel, Salben, Pillen), um die Cellulite los zu werden, doch oft sind die Ergebnisse enttäuschend und in keinem Fall permanent.

Die schlechte Nachricht ist, dass die Cellulite nicht geheilt werden kann, und das die meisten Frauen früher oder später in ihrem Leben unter diesem Problem leiden werden. Die gute Nachricht ist, dass man das Erscheinungsbild der Haut verbessern kann. Falls eine Frau zudem früh genug in ihrem Leben mit den richtigen Methoden beginnt, dann kann man das Auftauchen von Cellulite durchaus auch sehr lange hinaus zögern.

Warum entsteht Cellulite eigentlich?

Wie bereits gesagt: Cellulite ist hauptsächlich ein Problem für Frauen, da deren Körperbau und Hormonhaushalt schlicht und einfach anders ist als der von Männern. Der Hauptverursacher von Cellulite ist das Hormon Östrogen. Wenn dieses Hormon in den Körper der Frau ausgeschüttet wird, dann füllen sich die Fettzellen mit Flüssigkeit, und von Natur aus haben Frauen mehr Fettzellen als Männer, vor allem an den üblichen Cellulite-Problemzonen: die Oberschenkel und die Hüften.

Das Hormon Östrogen ist für schwangere Frauen sehr wichtig, allerdings sorgt es auch dafür, dass im Körper weniger Kollagen produziert wird. Das Kollagen (auch Bindegewebeleim genannt) hilft der Haut dabei elastisch und stark zu sein – und wenn die Haut nicht mehr ganz so elastisch ist, dann steigt die Wahrscheinlichkeit, dass eine Frau unter Cellulite leidet. Die Cellulite beginnt dann, wenn die Struktur der Haut einstürzt und die Fettzellen, die direkt darunter liegen, sich durchdrücken können. Dadurch entsteht dann der typische Orangenhaut Look.

Die Cellulite entwickelt sich über eine lange Zeit hinweg, und es gibt keine schnelle Kur dagegen. Die verschiedenen Teile und Systeme des Körpers einer Frau sind alle miteinander verbunden, und die Cellulite ist ein Anzeichen dafür, dass im Körper etwas geschieht. Es gibt keine dauerhafte Lösung, aber eine Frau kann durch verschiedene Schritte dafür sorgen, dass die Cellulite langsamer voran schreitet und sich das Aussehen der Haut ein wenig verbessern kann.

Tipps und Tricks, die im Kampf gegen Cellulite hilfreich sind

Viele Frauen geben sich damit ab, dass sie einfach mit der Cellulite leben müssen, aber auch wenn die Cellulite unheilbar ist, sollte man nicht einfach aufgeben. Auch Frauen mit Cellulite sollten keine Angst vorm Strand oder kurzen Röcken haben. Hier sind einige Dinge, die dabei helfen können, mit Cellulite besser zurecht zu kommen:

  • Man sollte sich von Giftstoffen, die man in Nahrung und der Umwelt findet, fern halten. Beispiele sind Konservierungsstoffe, Chemikalien, Zusatzstoffe, künstliche Farbmittel und Alkohol. Auch Koffein kann leider ein ziemliches Problem für das System einer Frau sein. Zucker sollte so gut wie möglich vermieden werden, da er zu Problemen mit der Aufnahme von Vitamin C führt. Der Zucker ist zudem im Allgemeinen nicht besonders gut für die Gesundheit. Vitamin C ist sehr wichtig, da es eine primäre Rolle bei der Bildung von Kollagen spielt. Cellulite am Po bekämpfen durch gesunde Ernährung und Vitamine?
  • Das Durchführen einer Entgiftungskur kann sehr hilfreich sein. Besonders beliebt sind momentan Mahlzeitenpläne, die sich an ayurvedische Prinzipien halten. Der Vorteil von ayurvedischer Ernährung ist, dass es sich dabei um keine Hunger-Diät handelt.
  • Mehrmals am Tag sollte man sich auf seinen Atem konzentrieren, denn richtige Atmung und eine gute Sauerstoffzufuhr ist sehr wichtig für das Lymphsystem.
  • Eine Frau sollte regelmäßig Sport treiben, wenn sie straffe Haut haben und behalten möchte, denn Sport ist sehr gut für das Bindegewebe. Zudem wird dadurch Fett verbrannt, und die Fettzellen sind, wie oben erwähnt, das Problem bei Cellulite. Je mehr Fettzellen man hat, umso schlimmer sieht die Cellulite aus. Wie bekommt man Cellulite weg – folge dieser Seite und erfahre mehr.
  • Es gibt eine bestimmte Massage Technik, die dabei hilft die Flüssigkeit aus dem Lymphsystem zu führen. Es ist einfach zu lernen und kann das Erscheinungsbild der Hut verbessern, wenn diese Massage regelmäßig durchgeführt wird.
  • Es ist zudem auch wichtig, dass die Betroffenen ihren alltäglichen Stress in den Griff bekommen, denn Stress hat einen negativen Einfluss auf den Körper.

Schlussfolgerung

Man kann Cellulite nicht loswerden, aber wenn man versucht sein Leben so gesund wie möglich zu gestalten, dann kann man zumindest den Fortschritt des Problems verlangsamen und das Erscheinungsbild der Haut wieder verbessern.