Kann eine Frau, die unter Cellulite leidet wieder glatte Haut haben?

Das Problem Cellulite

 

Die Cellulite ist ein Problem, das in den meisten Fällen Frauen betrifft. Männer können zwar unter Cellulite leiden, allerdings sind um die 98% aller Betroffenen Frauen, da es sich bei Cellulite um ein Problem mit dem Bindegewebe handelt und dieses bei Männern seltener zu einem Problem wird, da deren Bindegewebe „stärker“ ist als das von Frauen.

Die Frauen, die unter Cellulite leiden, trauen sich oft nicht, kurze Hosen oder Röcke zu tragen, und gehen auch nur sehr ungern an den Strand oder zum Schwimmbecken, da sie ihre Cellulite nicht in aller Öffentlichkeit zeigen möchten. Sie schämen sich und fragen sich, ob man als Frau je wieder zu glatter Haut kommen kann, wenn die Cellulite erst einmal angefangen hat. Viele dieser Frauen haben alle möglichen Produkte probiert (Wickel, Salben, Pillen), um die Cellulite los zu werden, doch oft sind die Ergebnisse enttäuschend und in keinem Fall permanent.

Die schlechte Nachricht ist, dass die Cellulite nicht geheilt werden kann, und das die meisten Frauen früher oder später in ihrem Leben unter diesem Problem leiden werden. Die gute Nachricht ist, dass man das Erscheinungsbild der Haut verbessern kann. Falls eine Frau zudem früh genug in ihrem Leben mit den richtigen Methoden beginnt, dann kann man das Auftauchen von Cellulite durchaus auch sehr lange hinaus zögern.

Warum entsteht Cellulite eigentlich?

Wie bereits gesagt: Cellulite ist hauptsächlich ein Problem für Frauen, da deren Körperbau und Hormonhaushalt schlicht und einfach anders ist als der von Männern. Der Hauptverursacher von Cellulite ist das Hormon Östrogen. Wenn dieses Hormon in den Körper der Frau ausgeschüttet wird, dann füllen sich die Fettzellen mit Flüssigkeit, und von Natur aus haben Frauen mehr Fettzellen als Männer, vor allem an den üblichen Cellulite-Problemzonen: die Oberschenkel und die Hüften.

Das Hormon Östrogen ist für schwangere Frauen sehr wichtig, allerdings sorgt es auch dafür, dass im Körper weniger Kollagen produziert wird. Das Kollagen (auch Bindegewebeleim genannt) hilft der Haut dabei elastisch und stark zu sein – und wenn die Haut nicht mehr ganz so elastisch ist, dann steigt die Wahrscheinlichkeit, dass eine Frau unter Cellulite leidet. Die Cellulite beginnt dann, wenn die Struktur der Haut einstürzt und die Fettzellen, die direkt darunter liegen, sich durchdrücken können. Dadurch entsteht dann der typische Orangenhaut Look.

Die Cellulite entwickelt sich über eine lange Zeit hinweg, und es gibt keine schnelle Kur dagegen. Die verschiedenen Teile und Systeme des Körpers einer Frau sind alle miteinander verbunden, und die Cellulite ist ein Anzeichen dafür, dass im Körper etwas geschieht. Es gibt keine dauerhafte Lösung, aber eine Frau kann durch verschiedene Schritte dafür sorgen, dass die Cellulite langsamer voran schreitet und sich das Aussehen der Haut ein wenig verbessern kann.

Tipps und Tricks, die im Kampf gegen Cellulite hilfreich sind

Viele Frauen geben sich damit ab, dass sie einfach mit der Cellulite leben müssen, aber auch wenn die Cellulite unheilbar ist, sollte man nicht einfach aufgeben. Auch Frauen mit Cellulite sollten keine Angst vorm Strand oder kurzen Röcken haben. Hier sind einige Dinge, die dabei helfen können, mit Cellulite besser zurecht zu kommen:

  • Man sollte sich von Giftstoffen, die man in Nahrung und der Umwelt findet, fern halten. Beispiele sind Konservierungsstoffe, Chemikalien, Zusatzstoffe, künstliche Farbmittel und Alkohol. Auch Koffein kann leider ein ziemliches Problem für das System einer Frau sein. Zucker sollte so gut wie möglich vermieden werden, da er zu Problemen mit der Aufnahme von Vitamin C führt. Der Zucker ist zudem im Allgemeinen nicht besonders gut für die Gesundheit. Vitamin C ist sehr wichtig, da es eine primäre Rolle bei der Bildung von Kollagen spielt. Cellulite am Po bekämpfen durch gesunde Ernährung und Vitamine?
  • Das Durchführen einer Entgiftungskur kann sehr hilfreich sein. Besonders beliebt sind momentan Mahlzeitenpläne, die sich an ayurvedische Prinzipien halten. Der Vorteil von ayurvedischer Ernährung ist, dass es sich dabei um keine Hunger-Diät handelt.
  • Mehrmals am Tag sollte man sich auf seinen Atem konzentrieren, denn richtige Atmung und eine gute Sauerstoffzufuhr ist sehr wichtig für das Lymphsystem.
  • Eine Frau sollte regelmäßig Sport treiben, wenn sie straffe Haut haben und behalten möchte, denn Sport ist sehr gut für das Bindegewebe. Zudem wird dadurch Fett verbrannt, und die Fettzellen sind, wie oben erwähnt, das Problem bei Cellulite. Je mehr Fettzellen man hat, umso schlimmer sieht die Cellulite aus. Wie bekommt man Cellulite weg – folge dieser Seite und erfahre mehr.
  • Es gibt eine bestimmte Massage Technik, die dabei hilft die Flüssigkeit aus dem Lymphsystem zu führen. Es ist einfach zu lernen und kann das Erscheinungsbild der Hut verbessern, wenn diese Massage regelmäßig durchgeführt wird.
  • Es ist zudem auch wichtig, dass die Betroffenen ihren alltäglichen Stress in den Griff bekommen, denn Stress hat einen negativen Einfluss auf den Körper.

Schlussfolgerung

Man kann Cellulite nicht loswerden, aber wenn man versucht sein Leben so gesund wie möglich zu gestalten, dann kann man zumindest den Fortschritt des Problems verlangsamen und das Erscheinungsbild der Haut wieder verbessern.

Beyonddiet.de, Mike’s Bauchmuskeln & Abnehmen durch Spaziergänge

Abnehmen ohne viel Schwitzen ist durchaus möglich


lose-weightoViele Menschen, die gerne abnehmen möchten, haben oft kein besonders großes Interesse daran, in einem Fitnessstudio ins Schwitzen zu geraten und/oder fühlen sich einfach nicht wohl, wenn sie an ein Fitnessstudio und andere Sportarten denken. Manche Menschen haben zudem einfach eine Abneigung gegen den eigentlichen Schweiß. Zum Glück ist es jedoch auch möglich, dass man ohne viel Schweiß und ohne echte Atemnot abnehmen kann. Es mag etwas langsamer sein, aber ist schonend und für so gut wie jeden Menschen machbar. Über was sprechen wir hier? Ganz einfach: Das Abnehmen durch spazieren gehen.

Spazieren ist für viele Menschen allen Alters eine recht beliebte Aktivität. Einer der Gründe, aus denen es für das Abnehmen geeignet ist, ist, dass es eine schonende Methode zum Verbrennen von Kalorien und für so gut wie jeden Menschen zugänglich ist. Das Spazieren ist eine einfache, aber effektive Methode zum Abnehmen. Das Gehen ist für den menschlichen Körper eine ganz natürliche Sache und wird nicht nur beim Abnehmen helfen, sondern sorgt allgemein für eine bessere Gesundheit, Ausgeglichenheit, Koordination und allgemeines Wohlbefinden.

Wichtige Links zum Thema Abnehmen:

Wenn Sie sich Fragen „Wie kann ich ganz schnell abnehmen ohne Sport und Diät„, dann werden Sie sich freuen zu hören, dass das Möglich ist. Es ist möglich durch Intermittent Fasting, also Periodisches Fasting, was bei AWB ganz gut erklärt ist: wie bekommt man schnell Bauchfett weg durch Intermittent Fasting?

maedchen-sportFür Menschen, die noch nie Sport betrieben haben, ist das Spazieren zudem ein billige und einfache Methode, um in den Sport einzusteigen. Die Menschen, die alt oder extrem übergewichtig sind, können mit wenigen Schritten beginnen, z.B. einfach nur der tägliche Gang zum Briefkasten. Ein kurzer Spaziergang sollte sich dann über die Zeit hinweg zu einem 30 bis 60 Minuten langen Spaziergang verlängern.

Wie viel muss man gehen, um wirklich effektiv Gewicht zu verlieren und Fett zu verbrennen?

Die meisten Fitness und Ernährungsexperten sind sich einig, dass man mindestens eine halbe Stunde pro Tag für drei bis fünf Tage die Woche spazieren gehen sollte, wenn man gute Ergebnisse sehen möchte. Besser ist es natürlich, wenn man jeden Tag spazieren gehen kann. Es hilft z.B. nicht, wenn man einen Tag pro Woche eine Stunde spazieren geht und sich dann den Rest der Woche nicht mehr bewegt. Regelmäßige, tägliche Spaziergange sind besser als ein langer Spaziergang pro Woche.

Wie viele Kalorien kann man durch das Spazieren gehen verbrennen?

Wie viele Kalorien man verbrennt, hängt von verschiedenen Faktoren ab, z.B. dem Gewicht, dem Metabolismus, der Geschwindigkeit, mit der man spazieren geht, usw. Man kann jedoch allgemein sagen, dass ein normaler Mensch im Durchschnitt jede halbe Stunde um die 150 Kalorien verbrennt, wenn er spazieren geht. Man kann also über 39 Wochen hinweg, wenn man dreimal pro Woche eine halbe Stunde spazieren geht, um die 2,5 Kilogramm abnehmen. Je mehr man spazieren geht, umso mehr wird man also auch abnehmen. Geht man sechsmal pro Woche für eine halbe Stunde an die freie Luft, und geht spazieren, dann verliert man also um die fünf Kilogramm.

Das hört sich nicht nach viel an, aber man kann dies durchaus verbessern, wenn man z.B. kurze Sprints hinzufügt und/oder einmal pro Woche joggen geht. Wenn man in einer hügeligen Gegend spazieren geht, dann verbrennt man logischerweise auch mehr als ein Mensch, der nur auf einer geraden Strecke geht.

Noch schneller abnehmen durch eine gesündere Ernährung mit Isabel De Los Rios

Die obigen Zahlen sind nur dafür, falls jemand abgesehen vom Spazierengehen nichts weiter in seinem Leben verändert. Man kann jedoch das Abnehmen noch beschleunigen, in dem man einige Umstellungen in der Ernährungsweise einführt. Dies müssen – wie beim Spazierengehen – keine riesigen Schritte sein. Auch hier gilt: kleine Schritte, die man auf Dauer durchhalten kann, sind wirkungsvoller als große Schritte, die einen nach einer Woche gleich aufgeben lassen.

Wenn Sie nach einer Komplettlösung suchen, dann wird das Abnehmrevolution Programm von Isabel De Los Rios helfen. Dieses Programm spezialisiert sich auch eine Ernährungsumstellung. Sie müssen nicht einmal Gewichte stemmen oder Joggen (was aber hilfreich ist..). Hier können Sie einen Bericht von Nadine: Beyond Diet Erfahrungsberichte zum Bestseller Programm. Hier ist ein Video mit einem BD Rezept:

Mike Geary: Abnehmhilfe für Männer

Wer lieber etwas Sport macht und schwitzt wird lieber zum Ebook von Mike Geary greifen. Sein Bestseller heißt Die Wahrheit Über Bauchmuskeln und hat schon Millionen von Männern geholfen, durch ein spezifisches Programm ihr Bauchfett zu verlieren. Lesen Sie hier den Bericht von AWB – Die Wahrheit über Bauchmuskeln Erfahrungsbericht von Benny Slim.

Einige einfache Dinge, die beim Abnehmen helfen sind z.B:

  • Einen Schokoriegel durch einen frischen Apfel ersetzen.
  • Ein Glas Wasser mehr pro Tag trinken.
  • Einen vegetarischen Tag pro Woche einführen.
  • Milchprodukte durch Alternativprodukte ersetzen.
  • Kleinere Teller verwenden.
  • Nach dem ersten Gang 20 Minuten warten. Der Magen ist ein wenig langsam, d.h. er sendet erst 20 Minuten nach dem Essen ein Signal an das Gehirn. Das Gehirn weiß also für 20 Minuten nicht, dass er Magen bereits voll ist!
  • Anderen Menschen von dem Ziel erzählen. Wenn andere Menschen wissen, dass man abnehmen möchte, dann fühlt man sich verantwortlicher. Man gibt nicht so schnell auf. Zudem können die anderen Menschen einen dann auch unterstützen. Vielleicht möchte jemand anderes auch abnehmen, und man kann ein Team bilden! Die Zeit vergeht wie im Flug, wenn man bei einem Spaziergang eine intelligente Unterhaltung führen kann.

Ein gesunder Lebensstil führt zu einem gesunden Gewicht und einem gesunden Geist

Es gibt leider immer noch viele Menschen, die hoffen, dass es Wundermittel zum Abnehmen gibt. Es gibt Produkte, die beim Abnehmen helfen können, aber ein wenig Arbeit muss man selbst auch reinstecken. Im Allgemeinen ist es wahr, dass ein gesunder Lebensstil mit gesundem Essen und ein wenig Bewegung (die eben nicht unbedingt schweißtreibend sein muss) auf lange Sicht hin auch zu guten Resultaten führt.

Rhinoplastik: Voraussetzungen und Kosten

Aken ist nicht das einzige Problem, was man mit seinem Gesicht haben kann. Manche Menschen sind unzufrieden mit ihrer Nase, dann bietet sich eine sogenannte „Nasenkorrektur“ an.

Problem Nr. 2: eine als unschön empfundene Nase -> ein Grund für die Nasen OP?

rhinoplastik

Nasenoperationen allgemein

Viele Menschen wünschen sich eine Nase die sich unauffällig ihren Gesichtszügen anpasst und das eigene Profil stimmig erscheinen lässt. Neben den ästhetischen gibt es aber auch medizinische Gründe die eine Nasenoperation notwendig machen können.

Da sich die meisten Patienten zuvor noch keiner Nasenoperation unterzogen haben entstehen natürlich eine Menge Fragen. Zunächst ist wichtig zwischen einer Nasenoperation und einer Nasenkorrektur zu unterscheiden.

Daran schließt sich natürlich auch die Frage an, wie teuer eine Nasenoperation bzw. eine Nasenkorrektur ist.

Unterschied zwischen Nasenoperationen und Nasenkorrekturen

Unter Nasenoperationen fallen alle Eingriffe der Rhinoplastik. Unabhängig von Aufwand und Zielsetzung. Eine Nasenkorrektur wiederum ist eine individuelle und technisch sehr anspruchsvolle Operation der Nase.

Eine Nasenkorrektur ist daher eine spezielle Form von Nasenoperation.

Nasenoperationen sind zum Beispiel:

  • Nasenkorrekturen
  • Aufbau einer eingedrückten Nase
  • Behebung von Nasendeformationen bei Lippen-Kiefer-Gaumenspalte
  • Wiederherstellung der Nase nach Tumoroperationen
  • Korrektur und Rekonstruktion einer Nasenscheidewand

Als Nasenkorrektur gelten z.B. folgende Eingriffe:

  • Abtragung des Höckers einer sogenannten Höckernase
  • Kürzung einer zu langen Nase durch Anhebung der Nasenspitze
  • Begradigung einer schiefen Nase
  • Verfeinerung der Nasenflügel
  • Verschmälerung des Knochengerüsts
  • Füllung des Sattels (Delle am Nasenrücken) einer sogenannten Sattelnase
  • Korrektur einer Fehlstellung der Nasenscheidewand (z.B. bei Schiefnasen)

Nasenoperation Kosten

In Deutschland kostet eine Nasenoperation, durchgeführt von qualifiziertem Fachpersonal, zwischen 2.500€ und 5.000€.

Dabei variieren die individuellen Kosten aufgrund der Honorarpläne der Ärzte, den angewandten Operationsmethoden, dem Aufwand, der Spezialisierung des Facharztes und der medizinischen Ausstattung der behandelnden Klinik.

Eine detaillierte Kostenaufstellung erhalten sie von einem vertrauensvollen Behandlungsteam während der Vorbesprechung.

Nasenkorrektur Kosten

Wie bereits erwähnt sind Nasenkorrekturen spezielle Formen von Nasenoperationen. Die Kosten für eine Nasenkorrektur bewegen sich daher im gleichen Bereich von 2.500€ bis 5.000€ je nach Aufwand und Klinik.

Natürlich sind die Preise einer Nasenkorrektur noch variabler. Und in erster Linie abhängig von der individuellen Zielsetzung und natürlich den gegebenen anatomischen Voraussetzungen.

Hier geht es zum Nasenkorrektur Deutschland Preisvergleich

Weitere wichtige Links:

Nasenkorrektur in München (Kosten)

Nasenkorrektur in Berlin (Kosten)

Hier sind die Sozialen Kanäle der Webseite:

Facebook RhinoplastikProfis

G+ RhinoplastikProfis

Yahoo Infos – Diskussion

Mayoclinic – Infos auf English

Akne und Pickel: nie wieder! Ursachen & Behandlungsmöglichkeiten

Hallo! In diesem Artikel spreche ich allgemein von Pickeln und Akne, dabei werde ich auf die Unterschiede, Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten eingehen. Es werden sowohl medikamentöse als auch natürliche Methoden angesprochen. Mehr über die natürliche Methoden können Sie hier erfahren: Pixil info Aknebehandlung

Ganz unten im Artikel gehen wir auf ein anderes Problem ein, was man mit seinem Gesich haben kann: die NASE. Erfahre unten mehr über die Rhinoplastik.

Problem Nr.1: Akne

AcneVulgarisUSMIL

Wie unterscheidet man Akne von Pickeln?

Akne und Pickel werden oft als Synonyme verwendet, allerdings leidet jemand, der hin und wieder mal einen Pickel hat, noch lange nicht unter Akne. Bei Akne handelt es sich nämlich um eine Erkrankung der Haut, die Monate oder gar Jahre lang andauern kann. Akne kann zudem zu unschönen Narben führen, wenn man sie nicht richtig behandelt.

Wie entsteht Akne?

Akne entsteht dadurch, dass der Talg, der in den Talgdrüsen der Haare hergestellt wird, aus unterschiedlichen Gründen nicht an die Hautoberfläche abgestoßen werden kann, da die Poren verschlossen bzw. verstopft sind. Es bilden sich Bakterien und Pickel und Mitesser entstehen. Die Pickel können entweder oberflächlich sein oder in manchen Fällen auch unter der Haut liegen (was schmerzhaft sein kann und nicht einfach zu behandeln ist, wenn man keine Akne Narben riskieren will).

Was sind die Ursachen für Akne?

Dummerweise gibt es keine einzige Ursache für Akne – es gibt leider ziemlich viele, und in manchen Fällen streiten sich Wissenschaftler auch noch um einige Details. Der Stoffwechsel im Körper und die Reaktionen der Haut sind ein ziemlich komplexes Thema und schwer zu verstehen. In einem sind sich Wissenschaftler und Ärzte jedoch einig (mehr oder weniger). Die folgenden Dinge sind als Risikofaktoren und mögliche Auslöser für Akne zu sehen:

• Rauchen

• zu viel fettiges (d.h. ungesunde Fette) und ungesundes Essen

• zu viel Make-Up, das die Poren verstopft

• Schlafen mit Make-Up

• Hormone (deswegen taucht Akne meistens erst ab dem Teenager Alter auf – ist aber nicht nur auf junge Menschen begrenzt)

• Medikamente

• Genetische Voraussetzungen

• Anabolika

• Stress

• Anti-Baby Pille (manche Pillen sind gut gegen Akne, andere Pillen schlecht – als Frau sollte man sich also im Voraus gut informieren, welche Pille eingenommen werden sollte)

• Alkohol Konsum

• Klimatische Einflüsse

• Schlechte Hautpflege

Wie kann man Akne loswerden?

Akne kann in milden Fällen mit Hausmitteln (siehe weiter unten) behandelt werden. In schwereren Fällen, die von heftigem Jucken und schmerzhaften Entzündungen begleitet werden, und in Fällen, in denen die Akne auch Pickel unter der Haut bildet, muss der Betroffene oft zu stärkeren Mitteln wie Isotretinoin greifen.

Es gibt in Supermärkten, Drogerien und Apotheken zudem eine Unmenge an verschiedenen Produkten, die angeblich gegen Akne helfen sollten, z.B. Gesichtsmasken, Cremes, Peelings, Lotions und Pickelstifte. Manche dieser Produkte sind sogar sehr hilfreich, allerdings kommt dies sehr auf den eigenen Hauttypen an. Bevor man Geld für die teilweise teuren Produkte ausgibt, sollte man sich einige Erfahrungsberichte durchlesen, denn manche Produkte sind ihr Geld auf keinen Fall Wert – und es lohnt sich ein wenig Zeit in dieses Thema zu investieren bevor man Geld investiert.

Falls man sich sehr ungesund ernährt, dann kann auch eine Umstellung der Ernährung dabei helfen, dass die Akne sich verringert und in der Zukunft auch nicht mehr auftreten wird.

Welche Nebenwirkungen hat Isotretinoin, wenn es zur Aknebehandlung angewendet wird?

Isotretinoin ist einer der Medikamente, das oft gegen Akne verschrieben wird. Dieses Medikament wirkt, indem die Talgdrüsen sich verkleinern und sich zudem die Zusammensetzung der Lipide in den Talgdrüsen normalisieren. Dadurch wird die Haut wieder normal. Je nachdem, wie ernst die Akne ist, kann die Behandlung mit Isotretinoin jedoch recht langfristig sein. Bei der langfristigen und systematischen Anwendung von Isotretinoin kann es jedoch in manchen Fällen zu milden bis hin zu schwereren Nebenwirkungen kommen.

So kann es z.B. sein, dass die Haut am Anfang der Behandlung mit Isotretinoin schlimmer aussieht als vor de Behandlung, da es durch Isotretinoin zu zusätzlichen Entzündungen kommen kann. Andere mögliche Nebenwirkungen sind u.a. trockene Lippen, Hautschuppen, juckende Haut, Leberfunktionsstörungen (vor allem bei systematischer Anwendung, und in Kombination mit Alkohol), trockene und gereizte Augen, Blutarmut, Darmerkrankungen, Blut- und/oder Eiweißausscheidungen im Urin. Die Nebenwirkungen treten meist nur dann auf, wenn Akne über eine lange Zeit mit Isotretinoin behandelt werden muss. Es ist deswegen sehr wichtig, dass man sich genau an die Anweisungen des Arztes hält.

Gibt es Akne Hausmittel, die wirklich wirksam sind?

Menschen, die unter Akne leiden, müssen nicht immer gleich direkt in die Apotheke oder zum Hausarzt rennen, um sich ein chemisches Mittel wie Isotretinoin geben zu lassen. Es geht auch anders: schonender, günstiger und in vielen Fällen sogar besser als mit den teuren Salben und Cremes aus der Apotheke, der Drogerie oder dem Supermarkt. Hausmittel wie Teebaumöl, Apfelessig, Kamille und Heilerde können im Kampf gegen Akne durchaus sehr hilfreich sein, wenn man das richtige Hausmittel für den eigenen Hauttypen findet.

Wie hoch ist das Risiko von Akne Narben?

Jeder Mensch, der unter Akne leidet, kann eventuell auch Akne Narben entwickeln. Die Entstehung von Akne Narben ist jedoch dann am Wahrscheinlichsten, wenn man selbst zu viel an der Akne herumdoktert (z.B. Mitesser ausdrücken) und die Akne nicht fachgerecht behandelt. Akne Narben können zwar behandelt werden (mit mehr oder weniger guten Ergebnissen), aber es ist einfacher und günstiger, wenn man daran arbeitet, dass diese Narben erst gar nicht entstehen.

Referenzen und weiterführende Links zum Thema Akne und Pickel:

Pickel loswerden Pixil.INFO: hier wird erklärt, wie man schnell Pickel eliminieren kann.

Hier gibt es einen Erfahrungsbericht zum gleichnamigen Ebook von Mike Walden: Nie mehr Akne Buch Erfahrungen

Hier ist ein weiterer Bericht zum Nie Mehr Akne Ebook

NCBI.nlm.nih.gov: Einsatz von BPO.

Soziale Kanäle der Expertenquelle:

Twitter Pixil.info

Facebook Pixil.info

Picture at the top: http://commons.wikimedia.org/wiki/File%3AAcneVulgarisUSMIL.jpg

Ein Paar simple Tricks gegen Pickel

Hi!

Bitte keine Pickel keine Akne mehr Bild

Wenn Sie hier lesen, dann haben Sie wahrscheinlich auch ein Problem mit Akne und Pickeln.

Zum Glück gibt es viel, was man da machen kann..!

Lass uns zunächst per „Du“ sein.

Wenn du Pickel hast, dann heißt es nicht gleich zwingend, dass du auch Akne hast. In vielen Fällen ist ein plötzlicher Pickel-Ausbruch auf der Haut kurzfristig durch deine Hormone bedingt, welche in der Pubertät normal sind.

Dadurch werden die Talgdrüsen überstrapaziert, denn sie arbeiten auf Hochtuoren.. Und als Folge produzieren sie zu viel Talg, in dem die Aknebakterien sich schnell verbreiten können.

Nun, wie schon eben angedeutet – es kann ein kurzzeitiger Effekt sein. Meistens vergeht es mit der Zeit.

Doch was tun, wenn die Pickel nicht weg gehen, obwohl die Pubertät bereits vorüber ist?

Dann kann es sein, dass es sich wirklich um Akne handelt.

Wenn es sich um Akne handelt, dann wirst du bei deinem Arzt besser beraten sein. Lies dir aber dennoch diesen wichtigen Artikel von mir durch, denn es gibt auch viel, was du selbst tun kannst, um dein Hautbild zu verbessern: Akne und Pickel loswerden mit Straight2thecandidates.com

Der Arzt hat aber immer das letzte Wort, das ist jawohl klar… Aber ist in deiner Verantwortung, dich zu informieren. Isotretinoin kann zum Beispiel sehr gefährlich werden…

So, nun zu den Tipps gegen Pickel und Akne!

1. Hygiene

Du denkst dir bestimmt – „ach nö, nicht das schon wieder. Hygiene, ja klar, als ob ich mich nicht waschen würde“. Aber darum geht es hier überhaupt nicht!

Es geht viel mehr über die Hygiene, an die man sonst nicht denkt! Wenn du zum Beispiel dein Smarphone nicht täglich sauber machst – ein Minuspunkt! Wenn du es anderen Leuten in ihre (nicht immer sauberen Hände gibst) – weiterer Punkteabzug!

Wenn du weiblich bist und mit Make-Up schlafen gehst – minus 3 Punkte, die Haut muss atmen, um gegen Pickel und Aknebakterien ankämpfen zu können!

2. Stress

Und hier denkst du dir wahrscheinlich: „Ach, das kenne ich doch schon alles“… Aber weit gefehlt.. Stress kann nämlich die Ursache Nr. 1 sein, warum du keine saubere Haut hast! Sehr sehr viele Menschen berichten, dass ihre Gesichtshaut sich um mindestens 50 % verbessert, wenn sie einfach nur täglich ausschlafen!

Ja, ich sage extra nicht „genug schlafen“, denn das könnte für dich heißen, dass du statt 5 Stunden 6 schläfst, und das wäre nicht der Sinn der Sache. Ausschlafen bedeutet, dass du morgens nicht mehr schlafen willst, wenn du aufstehst!

Ja, es kann schwer sein. Aber wenn du in diese Richtung „arbeitest“, wirst du mit hoher Wahrscheinlichkeit immer weniger Pickel haben!

So, ich belasse es bei diesen 2 Tipps und würde mich freuen, wenn du bald wieder vorbei schaust ,-)

Alles Liebe,

Melanie